Herzlich willkommen!

Das Egerkinger Komitee leistet und organisiert Widerstand gegen die Machtansprüche des politischen Islam in der Schweiz.

Die von uns lancierte Volksinitiative «gegen den Bau von Minaretten» wurde im November 2009 vom Schweizer Souverän mit 57,5 % Ja-Stimmen angenommen. Unsere Initiative «Ja zum Verhüllungsverbot» gelangte am 7. März 2021 zur Abstimmung – 51,2 % der Stimmberechtigten stimmten auch ihr zu.

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Cover for Egerkinger Komitee
Egerkinger Komitee

Egerkinger Komitee

3 Likes

Offizielle Facebook-Seite des Egerkinger Komitees, Initiantin der eidgenössischen Volksinitiativen "Gegen den Bau von Minaretten" und "Ja zum Verhüllungsverbot".

Der radikale Islamist Abu Ramadan wurde verurteilt, weil er dem Sozialdienst seine Einnahmen auf Pilgerreisen verschwieg und in einer Bieler Moschee zum Hass auf Andersgläubige aufrief. Des Landes verwiesen wurde er aber trotzdem nicht; der Islamist kommt mit einer bedingten Geldstrafe davon.

www.blick.ch/news/ausschaffungs-initiative-greift-nicht-kein-landesverweis-fuer-abu-ramadan-id198...
... Mehr sehenWeniger sehen

2 CommentsAuf Facebook kommentieren

Supper 🙈😡

Der wird vielleicht die Richter bedroht haben. Eventuell.

Der radikale Islamist Abu Ramadan wurde verurteilt, weil er dem Sozialdienst seine Einnahmen auf Pilgerreisen verschwieg und in einer Bieler Moschee zum Hass auf Andersgläubige aufrief. Des Landes verwiesen wurde er aber trotzdem nicht; der Islamist kommt mit einer bedingten Geldstrafe davon.    

https://www.blick.ch/news/ausschaffungs-initiative-greift-nicht-kein-landesverweis-fuer-abu-ramadan-id19849076.html

Der EDU-Nationalrat Andreas Gafner hat am 13. März 2024 eine Motion eingereicht, die Imame dazu verpflichten soll, in Schweizer Moscheen in einer Landessprache zu predigen. Der Bundesrat hat Mitte Mai den Antrag zur Ablehnung der Motion gestellt. Seine Begründung: Die islamistische Radikalisierung finde nicht in öffentlichen Moscheen, sondern in privaten Räumen oder im Internet statt.
Diese Begründung ist stark fragwürdig. Weshalb sollte ein Staat wie Saudi-Arabien mit radikal islamistischen Ansichten den Bau von Moscheen in der Schweiz finanzieren wollen, wenn in diesen Moscheen anschliessend liberale Doktrinen gelehrt würden? In Saudi-Arabien ist eine strenge Form des Islams verbreitet, die keine religiöse Toleranz kennt und liberale Formen des Islams verabscheut.

#moschee #imame #Radikalisierung #egerkingerkomitee #Schweiz #freiheit #Islamisierung #Islamismusstoppen
... Mehr sehenWeniger sehen

3 CommentsAuf Facebook kommentieren

Kein Unterschied zum Bundestag,wir brauchen eine AFCH.

Im Gegeteil Hass Wird Gepredikt Inder Moschen

Dieses Mannsweib namens Amherd ist neben Cassis das schlimmste, was die Schweiz je im BR hatte.

Der EDU-Nationalrat Andreas Gafner hat am 13. März 2024 eine Motion eingereicht, die Imame dazu verpflichten soll, in Schweizer Moscheen in einer Landessprache zu predigen. Der Bundesrat hat Mitte Mai den Antrag zur Ablehnung der Motion gestellt. Seine Begründung: Die islamistische Radikalisierung finde nicht in öffentlichen Moscheen, sondern in privaten Räumen oder im Internet statt.
Diese Begründung ist stark fragwürdig. Weshalb sollte ein Staat wie Saudi-Arabien mit radikal islamistischen Ansichten den Bau von Moscheen in der Schweiz finanzieren wollen, wenn in diesen Moscheen anschliessend liberale Doktrinen gelehrt würden? In Saudi-Arabien ist eine strenge Form des Islams verbreitet, die keine religiöse Toleranz kennt und liberale Formen des Islams verabscheut.

#moschee #imame #radikalisierung #egerkingerkomitee #schweiz #freiheit #Islamisierung #Islamismusstoppen

Zurzeit laufen mehr als hundert Verfahren gegen Terrorismus, Tendenz steigend. Die meisten Tatbestände dieser Verfahren sind auf dschihadistische Motive zurückzuführen. Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) kommt zum Schluss, dass die Gefahr eines islamistischen Angriffs in der Schweiz nach wie vor als «erhöht» einzuschätzen ist.

#dshihadismus #egerkingerkomitee #Schweiz #freiheit #Islamisierung #Terrorismus #Asyl #migration

www.aargauerzeitung.ch/schweiz/islamismus-bundesstrafgericht-verurteilt-dschihad-schwestern-der-m...
... Mehr sehenWeniger sehen

3 CommentsAuf Facebook kommentieren

Die sichere Schweiz gab es mal....😢

Was ist das bitteschön für eine Religion, wo Nichtgläubige ( Christen ) abgestochen werden ( siehe Deutschland ) und Frauen gezüchtigt, unterdrückt und im Hochsommer verschleiert herumlaufen 🤔

Absolut. Der Islam ist die tödlichste Bedrohung seit dem Faschismus. Er ist der neue Faschismus und muss hinaus aus Europa, zum Schutz der gesamten Zivilisation.

Zurzeit laufen mehr als hundert Verfahren gegen Terrorismus, Tendenz steigend. Die meisten Tatbestände dieser Verfahren sind auf dschihadistische Motive zurückzuführen. Der Nachrichtendienst des Bundes (NDB) kommt zum Schluss, dass die Gefahr eines islamistischen Angriffs in der Schweiz nach wie vor als «erhöht» einzuschätzen ist.

#dshihadismus #egerkingerkomitee #schweiz #freiheit #islamisierung #terrorismus #asyl #migration 

https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/islamismus-bundesstrafgericht-verurteilt-dschihad-schwestern-der-minderjaehrige-sohn-spielte-eine-entscheidende-rolle-ld.2619617?reduced=true
Mehr laden

Egerkinger Komitee: Bulletins

Newsletter abonnieren






Aktuelles

Verlässlich und schlagkräftig für abendländische Werte und Traditionen: Der Leistungsausweis des Egerkinger Komitees lässt sich sehen.

0% der Stimmberechtigten
stimmten 2008 unserer Minarettverbots-Initiative zu.
0 gültige Unterschriften
wurden für die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» registriert.
0 wurde das Egerkinger Komitee
in einem Hotel in Egerkingen von Mitstreitern aus verschiedenen Parteien gegründet.

Egerkinger Komitee: Mediendienste

Jetzt Mitglied werden!

Stärken Sie das Egerkinger Komitee durch Ihre Mitgliedschaft.